Das richtige Boardbag für Kitesurf-Reisen

Als begeisterter Kitesurfer verreist Du bestimmt öfter. Wenn man mit dem Flugzeug verreist, stellt sich die Frage, wie man sein Kitesurf-Equipment am besten verpackt um es vor Beschädigungen zu schützen und gleichzeitig den Richtlinien der Airlines zu entsprechen. Je nach Reiseziel bist Du wahrscheinlich auch mit unterschiedlicher Kitesurf-Ausrüstung unterwegs. An manchen Destinationen wirst Du Deine komplette Ausrüstung benötigen, an manchen Revieren brauchst du vielleicht nur zwei Kites und ein Twintip-Kiteboard. Und was passiert, wenn Du Dein Kitesurfgepäck zu spät bei der Airline anmeldest und es keinen Platz mehr im Flieger für dein Boardbag gibt? Aus diesen Gründen bieten die Boardbag-Hersteller verschiedene Größen und Ausführungen an.

Kein Platz im Flieger für Dein Kitesurfgepäck?

Im Fall, dass dein Boardbag zum Beispiel auf den ohnehin überfüllten Brasilien-Flügen keinen Platz mehr hat, kannst Du auf das Check-In Bag von Nobile zurückgreifen, sofern Du ein Splitzboard besitzt. Das Check In Bag verfügt über die Airline Standard Maße 90 cm + 48 cm +20 cm und ist somit ein Ersatz für Deinen Koffer. In Brasilien brauchst du außer ein paar Shirts, Boardshorts und Flip-Flops keine weitere Bekleidung und dies bringst Du mit Deinen persönlichen Gegenständen locker im Handgepäck unter. Dein Kite-Equipment mit Kites, Splitboard und Pumpe bringst Du locker im Check In Bag unter. Somit benötigst Du kein zusätzliches Kitebag.

Nobile Check In Bag - Boardbag

Das perfekte Boardbag für Flugreisen

Bevor Du ein neues Boardbag für Flugreisen kaufst, überlege welche Boards Du auf Reisen mitnimmst. Wenn Du Wavekiter bist, ist Dein Waveboard länger als ein Twintip und Du wirst ein Boardbag mit ca. 1,70 Meter Länge benötigen. Wenn Du hingegen nur mit dem Twintip verreist, werden 1,40 Meter oder 1,50 Meter Länge ausreichen. Das Gewicht des Boardbags selbst, solltest Du auch nicht außer Acht lassen. Bei vielen Airlines hast Du maximal 23 Kilogramm pro Boardbag zur Verfügung und wenn das Bag selbst schon 4 Kilogramm wiegt, kannst Du entsprechend weniger mitnehmen. Achte aber trotzdem auf eine gute Polsterung, denn auf Flughäfen wird mit dem Gepäck nicht gerade zimperlich umgegangen. Wenn Du Angst um die Kanten Deines Boards hast, kannst Du Diese mit Luftpolsterfolie schützen. Auf Flugreisen bewährt sich ein Boardbag mit Rollen. Du wirst auf größeren Flughäfen teilweise mehrere hundert Meter mit dem Boardbag zurücklegen und bei 23 Kilogramm macht tragen wirklich keinen Spaß! Umso besser, wenn Du Deinen Koffer und Dein Boardbag einfach nachziehen kannst.

Boardbag für Kitesurf-Reisen

Boardbag oder Boardsocke für Autoreisen

Wenn Du mit dem VW Bus oder dem Auto unterwegs bist, ist ein Single Boardbag oder eine Boardsocke ebenfalls sinnvoll, wenn Du Beschädigungen beim Reinschieben oder Rausziehen des Boards vermeiden willst. Erstens ist der Wiederverkaufswert höher, wenn Dein Board nur wenige Beschädigungen aufweist und Du selbst musst Dich auch über weniger Kratzer ärgern. Single Boardsbags oder Boardsocken gibt es bereits um € 50,-. Du bist auf der Suche nach einem neuen Boardbag? Wirf einen Blick auf die Angebote in unserem Onlineshop!
Kiteproduktion in Europa | Crazyfly Factory Besichtigung

Kite und Kiteboard Produktion in Europa – Crazyfly ...

Nachhaltigkeit und die Kitesurfindustrie lassen sich nur sehr schwer unter einen Hut bringen. Klar, könnte man sagen, dass der Wind, also die Antriebskraft des Kites, natürlichen ...

Welches Stand Up Paddle Board soll ich als Anfänger kaufen?

Welches SUP Board soll ich als Anfänger kaufen?

Stand up Paddeln wird immer populärer und immer mehr Sportler wollen nicht nur gelegentlich im Urlaub paddeln, sondern mit dem eigenen Stand up Paddle Board jederzeit auf Tour gehen. Vor ...

Trapez zum Kitesurfen – Hüfttrapez oder Sitztrapez?

Wie finde ich das passende Trapez zum Kitesurfen?

Grundsätzlich unterscheidet man beim Kitesurfen zwei Varianten von Trapezen – zum einen das Sitztrapez und zum anderen das Hüfttrapez. Das Sitztrapez ist bei vielen Beginnern beliebt, ...

Kitesurfer und Stand Up Paddler: ''Stay at home'' Aktivitäten

Kitesurfer und Stand Up Paddler: “Stay at home” Aktivitäten

Das Corona Virus hat die ganze Welt im Griff und jeder ist aufgefordert zuhause zu bleiben und seine sozialen Kontakte auf ein Minimum einzuschränken. Das betrifft natürlich auch ...

Kiteboard für Einsteiger und Aufsteiger - Tipps und Infos

Kiteboards für Einsteiger und Aufsteiger

Generell unterscheidet man bei Kiteboards zwischen mehreren Varianten. Neben dem Twintip Kiteboard oder auch Bidi (Bi-Directional) genannt gibt es das Directional Kiteboard, das im ...

Landkiten und Landboarding - Kiten mit ATB Board an Land

Landkiten oder Landboarding - Warum Kiten am Land so ...

Wer mit dem Kite nicht oder nur ab und zu aufs Wasser kann oder will, der kann sich auch im Landkiten oder Landboarding versuchen. Der Unterschied zum Kitesurfen ist, dass man nicht am ...