Testbericht: Crazyfly Savvy Bar - Made in Europe

Nach und nach wird der Druck auf die Kite-Hersteller immer größer, die Barsysteme mit Click-In Systemen auszustatten, damit diese im Notfall schnell und einfach wieder resettet werden können und einsatzbereit sind.

Wer nun denkt, das könnte kein Problem sein und ein Quick Release und eine gesamte Kitebar wären schnell entwickelt und in Serienreife zu Tausenden reproduzierbar, der täuscht sich ganz gewaltig. Das Barsystem besteht aus zahlreichen unterschiedlichen Werkstoffen und Komponenten, die sowohl untereinander kompatibel sein müssen als auch der Last eines Kites im Wind auf Dauer standhalten sollen. Bis es also zu einer serienreifen Bar kommt, ist einiges an Entwicklung und Konzeption nötig. Die Produkt Designer*innen arbeiten oft mehrere Jahre an einer Bar bis diese überhaupt in das Prototypen Stadium gelangt und auch hier ist noch lange nicht Schluss.

Crazyfly Savvy Bar Testbericht

In der Regel werden diese Prototypen zuerst intern von Teamridern und Entwickler*innen getestet und es läuft eine weitere Feedback Schleife - gegebenenfalls wird die Bar weiter überarbeitet und es gibt eine nächste Feedback Runde. Dies läuft so lange bis der Hersteller die Prototypen an eine größere Runde gibt um weitere Rückmeldungen dazu zu erhalten und in diesem Fall ist man auch an das KITELADEN Test-Team herangetreten, um Feedback zur neuen Bar zu bekommen.

Für uns als Kiteshop ist das eine jener Gelegenheiten, um das Feedback unserer Kunden und Kundinnen, das wir jeden Tag bekommen, nach bestem Wissen und Gewissen an einen Hersteller weiterzugeben, um ein Produkt zu schaffen, welches wir im Shop gerne und mit gutem Gewissen an unsere Kunden und Kundinnen empfehlen können.

Doch wenn man diesen Prozess im Kopf Revue passieren lässt, dann wird schnell klar, dass ein neues Barsystem zu entwickeln für einen Kite-Hersteller eine strategische Entscheidung großen Ausmaßes darstellt. Und zudem jede Menge Geld kostet.

Vorstellung Crazyfly Savvy Bar

Die Crazyfly Savvy Bar wird in einer schicken Tasche und mit Safety Leash geliefert. Es handelt sich hierbei um eine 4-Leiner Bar mit tiefem Y (6m über der Bar), sie wirkt auf den ersten Blick sehr clean und aufgeräumt.

Quick Release

Das bereits angesprochene neue Quick Release mit Click-In Chickenloop ist sehr einfach aufgebaut und kann nach dem Release mit nur einer Hand wieder montiert werden. Das Click-In System funktioniert gleich wie das Anschnallen eines Autogurts – Chickenloop einfach einstecken! Der Auslösemechanismus ist leichtgängig und ohne Kraftaufwand zu bewerkstelligen, die rote Kappe ist intuitiv und bietet sogar Grip. Zum Einhängen der Safety-Leash hat Crazyfly einen gut erreichbaren Metallring mittig unter dem Quick Release platziert.

Bei Crazyfly erkennt man sehr deutlich, dass sogar die kleinen Spritzgussteile aus eigener Produktion stammen, deshalb findest Du selbst auf unwichtigen kleinen Komponenten stets das Crazyfly Logo.

Crazyfly Savvy Bar Quick Release

Chickenloop und Chickenstick

Auch beim Chickenloop stehen zwei Varianten zur Auswahl, der Freeride Loop mit 20cm oder der Freestyle Loop mit 25cm Länge. Das Wechseln des Chickenloops ist in wenigen Augenblicken erledigt und benötigt keinerlei handwerkliche Kenntnisse.

Der Chickenstick ist aus Plastik und fix mit dem Chickenloop verbunden, erlässt sich gut und einfach drehen und hält den Chickenloop nach dem Einhaken am Trapez perfekt an seinem Platz.

Barholm

Der Barholm wurde in einem Delta-Shape umgesetzt, dies erlaubt ein nahezu intuitives Einhängen der Finger an der Bar und macht dadurch das Handling sehr einfach. Der Barbelag fühlt sich gut an und bietet sowohl in trockenem als auch in nassem Zustand immer genug Grip!

In der Mitte des Barholms befindet sich ein Eyelet mit 2 Durchführungen. Die Powerlines sind separat voneinander mit PU ummantelt und werden auch von einem Steg getrennt durch dieses Eyelet im Barholm geführt. Oberhalb des Quick Releases hat die Bar ein Dreh-Sviwel angebracht, wodurch es ein Ausdrehen der Frontlines durch ein kräftiges Anziehen an der Bar ermöglicht.

Crazyfly Savvy Barholm

Barbreite

Es stehen zwei Barbreiten zur Auswahl, für Kitegrößen über 10qm² empfehlen wir eine Barbreite von 50cm und darunter 45cm. Neben der Breite des Barholms kann die Barbreite auch an den Barenden auf jeder Seite um 2,5 cm variiert werden - dazu ist kein Werkzeug notwendig. Auch diese Funktion hat Crazyfly hier schön und sehr einfach gelöst.

Crazyfly Acton 2022 - Freeride Kiteboard
Crazyfly Acton 2022 - Freeride Kiteboard
343,20 € *
statt: 429,00 €
Crazyfly BINARY
Crazyfly BINARY
159,00 € *
Crazyfly BINARY small
Crazyfly BINARY small
159,00 € *
Crazyfly Chill 2021
Crazyfly Chill 2021
549,00 € *
Crazyfly Chill 2022 - Kitefoil Board
Crazyfly Chill 2022 - Kitefoil Board
479,20 € *
statt: 599,00 €
Crazyfly Cruiser LW 2022 - Leichtwind Kiteboard
Crazyfly Cruiser LW 2022 - Leichtwind Kiteboard
479,20 € *
statt: 599,00 €
Crazyfly Cruz 1000 Foil 2021
Crazyfly Cruz 1000 Foil 2021
1.159,00 € *
Crazyfly Cruz 1200 Foil 2021
Crazyfly Cruz 1200 Foil 2021
1.159,00 € *
Crazyfly F-Lite 2021
Crazyfly F-Lite 2021
799,00 € *
Crazyfly F-Lite 2022 - Carbon Kitefoil Board
Crazyfly F-Lite 2022 - Carbon Kitefoil Board
719,20 € *
statt: 899,00 €
CrazyFly Foil Cruz 690 2020
CrazyFly Foil Cruz 690 2020
949,00 € *
Crazyfly Golf Bag Roller 150x45 cm
Crazyfly Golf Bag Roller 150x45 cm
179,00 € *

Leinen & Leinenlänge Crazyfly Savvy Bar

Bei Crazyfly kommen bereits seit Jahren hochqualitative, deutsche Liros® Leinen zum Einsatz. Diese Leinen zeichnen sich durch ihr Dehnungsarmut auch im Langzeittest aus und sind auch etwas dünner als die Leinen anderer Hersteller. Dadurch ergibt sich weniger Windwiderstand beim Kitesurfen.

Als Standard Leinenlänge bietet Crazyfly die Savvy Bar entweder mit 24m Leinenlänge oder 18m+4m+2m an. Die zweite Variante macht die Bar sehr flexibel und bietet geradezu für jede Disziplin eine perfekte Leinenlänge an. Hier hat der Hersteller sehr gut auf das Kundenfeedback gehört und eine sehr gute Lösung präsentiert.

Depower System & Clam Cleat

Das Depowersystem der Crazyfly Savvy Bar ist über ein Clam Cleat oberhalb der Bar gelöst worden. Dieses bewährte System funktioniert einwandfrei und ist auch im Winter nicht fehleranfällig. Das Clam Cleat wurde seitlich mit Klettverschluss bestückt, damit man bei gezogenem Adjuster die Schlaufe dort befestigen kann und diese nicht herum baumelt. Sehr interessant ist, allerdings dass die Depowerline nicht wie bei anderen Herstellern üblich über einen „Flaschenzug“ umgeleitet wird, sondern dass hier der Depowertampen direkt an den Fronlines ohne Umleitung hängt. Das macht natürlich die Bar zusätzlich leichter und hat in unserem Test keinerlei Nachteile mit sich gebracht. Auch die dafür aufzuwendende Kraft ist nicht höher als bei anderen Barsystemen.

Safety Leash

Crazyfly hat nicht nur das Kitesurf Barsystem komplett überarbeitet, die Entwickler haben es sich offensichtlich auch nicht nehmen lassen, die Safety Leash in demselben Design inklusive PU Ummantelung des Tampens zu produzieren. Hierfür ein großes Lob an die Crazfly Entwickler, den auch der Style darf nicht auf der Strecke bleiben.

Crazyfly Savvy Bar Handle pass

Wartung – Crazyfly Savvy Bar

Die Crazyfly Entwickler haben sich auch diesbezüglich einen Kopf gemacht und so ist es möglich die mittig platzierten Barholm Inserts für die PU ummantelten Powerlines mit wenigen Handgriffen austauschen zu können.

Fazit: Crazyfly Savvy Bar

Die Crazyfly Savvy Bar ist ein würdiger Nachfolger für die bisherige Sick-Bar. Neben dem Click-In Quick Release hat die neue Savvy Bar auch den Hauptkritikpunkt der Sick-Bar gelöst. Die PU ummantelten Powerlines flutschen nun geradezu durch die Barholm Durchführung und die Bar lässt sich selbst in eingeschlagenen Zustand ohne Widerstand Depowern oder Powern. Dies macht Kiteloops noch einfacher.

Beim Safety System handelt es sich um eine Single Frontline Safety, das System ist leichtgängig und funktioniert sehr einfach. Der Barholm lässt sich gut greifen und bietet einen hervorragenden Grip. Das Depower System wirkt effektiv und könnte einfacher gar nicht gelöst sein. Die Leinen und der Barholm sind farbcodiert und lassen wenig Spielraum für Fehler.

Die Crazyfly Savvy Bar ist ein modernes Kitesurf Control System, welches keine Wünsche offen lässt und nicht nur in Verbindung mit Crazyfly Kites Spaß macht. Von uns gibt es dafür einen Daumen nach oben und eine Weiterempfehlung.


Kitesurf-Blog: Kitesurfen und Stand Up Paddling News