Kitesurf Anfänger: Wie übe ich nach dem Kitekurs weiter?

Du hast Deinen Kitesurfkurs erfolgreich absolviert und mindestens VDWS Level 4 erreicht, um Material ausleihen zu dürfen? Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! Jetzt wird es Zeit, dass Du fleißig weiterübst, um Deine Kitesurf Skills zu verbessern und Dich vom Kitesurf Anfänger zum Kitesurf Aufsteiger weiterzuentwickeln.

Kitesurf Schüler

Was bedeutet VDWS Level 4 beim Kitesurfen?

Vorab als Information für alle Kitesurf Anfänger: es gibt zwei Wassersportverbände und eine ordentliche Kiteschule lässt sich von einem der beiden Verbände zertifizieren. Damit ist die Kiteschule unter anderem berechtigt, Dir nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses eine Lizenz auszustellen, die Deine Kenntnisse bescheinigt. VDWS ist die Abkürzung für den Verband Deutscher Wassersport Schulen. Die International Kiteboarding Organization wird als IKO bezeichnet. Letztlich ist es wichtig, dass Du bei Deinem Kitesurf Kurs VDWS Level 4 oder IKO Level 3 erreichst, denn damit hast Du Dir die grundlegenden Kenntnisse angeeignet, um selbständig weiterzuüben.

Folgende Kenntnisse kannst Du mit VDSW Level 4 und IKO Level 3 vorweisen:

  • Kenntnisse über Sicherheit und allgemeine Fachbegriffe sowie Ausweichregeln
  • Starten, Bodydrag, Wasserstart des Kites
  • Höhe halten, Kite lenken/steuern und Basishalse

Auch wenn Du diese Punkte im Kurs gelernt hast, hast Du diese wahrscheinlich noch nicht verinnerlicht und das musst Du nun üben!

Kitesurf Beginnerin

So übst Du nach dem Kitekurs weiter

Kitesurfen ist zwar eine Sportart, die man allein betreibt, jedoch ist man meist nicht alleine auf dem Wasser und das ist auch gut so!

  • Einen Kitebuddy suchen!
    Wenn Du den Kitekurs alleine absolviert hast und keiner Deiner Freunde Kitesurfer ist, macht es sehr viel Sinn, dass Du Dich online oder an Deinem künftigen Homespot nach einem Kitebuddy umsiehst. Dazu gibt es verschiedene Facebook Gruppen oder wenn Du ein outgoing Typ bist, kannst Du auch Leute am Kitespot ansprechen.
    Es ist sehr hilfreich, wenn ihr gegenseitig ein Auge auf euch werft, damit im Notfall jemand eingreifen kann.
    Tipp zum Kitespot: Bevor Du an einem Dir unbekannten Kitespot zum ersten Mal Deinen Kite startest, solltest Du einen Local ansprechen und Dich nach Gefahren und besonderen Regeln erkundigen. Damit machst Du Dir mehr Freunde als Du denkst!

  • Nimm an einem Kitecamp teil!
    Der nächste Kitespot ist weit entfernt, keiner Deiner Freunde kitet, aber Du möchtest trotzdem so schnell wie möglich Deine Kitesurf-Skills verbessern? Dann sieh Dich nach einem Kitesurfcamp um! Das muss nicht unbedingt am Ende der Welt sein und viel Geld kosten, es gibt auch tolle Kitesurfcamps, die mit dem Auto erreichbar sind beispielsweise in Dänemark. So kannst Du unter Aufsicht weiterüben, bist an einem geeigneten Kitespot, lernst andere Kitesurfer kennen und kannst jede Frage zur Weiterentwicklung Deiner Skills stellen, die noch offen ist.
    Tipp: Viele Kitecamps arbeiten mit Videoanalysen, was Dir bei der Verbesserung der Skills sehr viel weiterhilft. Zusätzlich kannst Du Dir auf Youtube sehr viele How-to Videos ansehen, um Fehler zu vermeiden.

  • Begleitetes Kitesurfen unter Aufsicht
    Du hast Deine Kitesurf Lizenz erhalten, aber bist trotzdem noch nicht sicher, wie Du weiterüben sollst und hast Respekt vor den ersten Kiteversuchen ohne Unterstützung? Das geht sehr vielen Kitesurf Anfängern so, deshalb gibt es die Möglichkeit bei vielen Kitesurfschulen ein paar Stunden begleitetes Kitesurfen zu buchen. Eine Kitesurf Lehrer hat eine Auge auf mehrere Lernende, unterstützt Dich bei Fragen und hilft Dir, falls Du beispielsweise den Kite nicht mehr starten kannst. Das gibt Dir am Anfang sehr viel mehr Sicherheit!

Tubekites

Wenn Du noch weitere Tipps zum Kauf Deiner ersten Kitesurf Ausrüstung benötigst, dann wirf einen Blick auf diesen Beitrag oder sende uns eine Nachricht und wir stellen das perfekte Kitesurf Set für Anfänger für Dich individuell zusammen!

Balance Board Yoga für ein besseres Gleichgewicht | kiteladen.at

Balance Board Yoga: So verbesserst Du Dein Gleichgewicht

Yoga mit dem Balance Board kombinieren? Warum eigentlich nicht … Balance Board Yoga ist eine tolle Kombination der beiden Trendsportarten. Dabei bietet die Kombi zahlreiche ...

Testbericht: Crazyfly Savvy Kite-Bar - Kiteladen Surfshop

Testbericht: Crazyfly Savvy Bar - Made in Europe

Nach und nach wird der Druck auf die Kite-Hersteller immer größer, die Barsysteme mit Click-In Systemen auszustatten, damit diese im Notfall schnell und einfach wieder resettet werden ...

Test: Crazyfly Sculp 2023 - Freeride/Freestyle Kite

Test: Crazyfly Sculp 2023 - Freeride Kite

Crazyfly Kiteboarding - Made in Europe Der Crazyfly Sculp ist ein europäisches Produkt und das wird von Crazyfly auch gerne mit stolz geschwellter Brust kommuniziert. Der Ruf nach ...

Crazyfly Infinity Testbericht – Freeride Kitefoil

Crazyfly Infinity Testbericht – 2 Strut Kite für Kitefoiler

Der Crazyfly Infinity Kite ist im ersten Quartal 2021 erschienen und stellt die jüngste Ergänzung in der Kiterange von Crazyfly dar. In diesem Testbericht erfährst Du unsere subjektive ...

Flysurfer Soul Test & Infos und Fakten zu Flysurfer

Flysurfer Soul Testbericht

Inzwischen gehören Matten oder Foilkites zum normalen Erscheinungsbild an deutschen und österreichischen Kitespots - vielerorts in den Alpen sind die Tubekites sogar in der Minderheit. ...

Test: CrazyFly Cruz 690 | günstiges Freeride Kitefoil

Testbericht CrazyFly Cruz 690

Das CrazyFly Cruz 690 ist die neueste Ergänzung in der Kitefoil Range von CrazyFly und zugegeben: ein Frontwing mit 690cm² erscheint im ersten Moment ziemlich klein, vergleicht man die ...